Pferde und Hundeosteopathie

Pferde- und Hundeosteopathie (EPOS) + (EHOS)

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlung. Ihr Ziel ist es, außer dem Lösen von Wirbel- und Gelenkblockaden auch die umschließenden Strukturen zu behandeln, wie z.B. das Gewebe, die Muskulatur, die Faszien, die energetischen Leitbahnen.
Die Osteopathie ist eine sehr sanfte Art der Behandlung, die den Körper auf mehreren Ebenen anstößt und sich dadurch wieder gesund ausrichten kann. Hier findet lt. Salomon ein “Dialog“ im Gewebe und auf der energetischen Ebene zwischen Tierosteopath und dem Patienten statt.

Die Grundsysteme, auch in der Hunde- und Pferdeosteopathie, sind die kraniosakrale Osteopathie, die parietale Osteopathie, die fasziale Osteopathie und die viszerale Osteopathie.

Die Methode EPOS (energetische Pferdeosteopathie nach Salomon) und EHOS (energetische Hundeosteopathie nach Salomon) ist warenrechtlich geschützt und wird nur am Institut für angewandte Kinesiologie und Naturheilkunde Meersburg unterrichtet.
Hier habe ich meine Ausbildung zum EHOS- und EPOS-Therapeuten absolviert.

Diese Art Therapie ist ein Zusammenschluss der kraniosakralen, der parietalen und der faszialen Osteopathie und energetischen Behandlungsformen wie Akupunktur, Meridianmassage, Akupressur.
Applied Kinesiology ist in der energetischen Pferdeosteopathie nach Salomon eines der wichtigsten Elemente und ein diagnostisches Testverfahren. Es ist daher immer ein wichtiger Bestandteil der Behandlung.

Ebenso fließen das Testen auf Allergien und Unverträglichkeiten sowie das Entstören von Narben in eine Behandlung mit ein.

Osteopathie ist sanft, arbeitet mit dem Patienten und ist nachhaltig.